Suche

Communiqués de presse

Nouvelles du champ d'essai de conduite autonome.

Remarque : Ces textes sont uniquement disponibles en allemand.
 

Aufbau Testfelds Autonomes Fahren Baden-Württemberg erfolgreich abgeschlossen: Startklar für Mobilitätskonzepte der Zukunft

Land fördert mit 2,9 Millionen Euro Konzeption, Aufbau, Planung und Erweite-rung des TAF-BW / Über 200 km kartierte Straßen / Derzeit 18 Projekte nutzen das Testfeld

Bürgerdialog: „Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ in Heilbronn und Karlsruhe

Am 13. November 2021, von 11.00 bis 15.00 Uhr, erfahren interessierte Bürger*innen in Heilbronn, was bereits umgesetzt wurde und was im Alltagsverkehr erlebt werden kann. Neben informativen Impulsvorträgen, Ausstellung von Demonstratoren und Exponaten undeiner Podiumsdiskussion werden alle Gäste aktiv durch Dialogangebote miteinbezogen.

Passagierbetrieb für selbstfahrende Shuttles auf Abruf in Karlsruhe gestartet

Im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld-Dammerstock können Bürgerinnen und Bürger jetzt ein einzigartiges Mobilitätskonzept erleben: Im Rahmen des Forschungsprojekts EVA-Shuttle bringen autonom fahrende, emissionsfreie Minibusse ihre Fahrgäste nach Bedarf bequem von A nach B. Das Besondere dabei: Die Fahrzeuge bewegen sich frei im regulären Straßenverkehr, agieren dort selbstständig und reagieren auf Fußgänger, Radfahrer und motorisierte Verkehrsmittel.

Forscher des FZI entwickeln in Karlsruhe ein autonomes Parkhaus-Management

Elektrofahrzeuge unterschiedlicher Automatisierungsgrade sollen in Karlsruher Parkhaus selbstständig einparken können. Die im Projekt genutzten Umgebungskarten stehen Open Source zur Verfügung. Die Initiative erhält eine Landesförderung von über 400.000 Euro.

Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg eröffnet

Das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg nimmt offiziell seinen Betrieb auf. Der stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl und Verkehrsminister Winfried Hermann eröffnen in Karlsruhe das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg. Als Betreiber des Testfelds fungiert ab sofort der Karlsruher Verkehrsverbund.

Wissenschaftler der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft bauen fest installierte Straßenwetterstationen im Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg auf

Daten über die Wetterverhältnisse auf der Straße und die dazu angemessene Fahrweise sind für die Erprobung des autonomen Fahrens ein wichtiger Baustein. Ende März 2018 konnte Prof. Dr. Christian Holldorb, Professor an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, zusammen mit seinem Team die beiden geplanten festen Straßenwetterstationen in Karlsruhe und Bruchsal aufbauen.

Startschuss für die Probephase

Ab Mittwoch, 6. Dezember 2017, können entsprechend ausgerüstete Fahrzeuge der Projektpartner des Testfelds „Automatisiertes und Vernetztes Fahren Baden-Württemberg“ das autonome Fahren in Heilbronn erproben. Der Heilbronner Bürgermeister Wilfried Hajek sowie Professor Raoul Zöllner von der Hochschule Heilbronn gaben den Startschuss für die Probephase.

Probebetrieb für Testfeld in Karlsruhe beginnt

Das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg startet den Probebetrieb in Heilbronn und Karlsruhe. Ministerialdirektor Prof. Dr. Uwe Lahl vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg informierte sich in Karlsruhe über die internen Tests der Hardware und Software, die das Konsortium auf dem Testfeld Autonomes Fahren in den vergangenen Monaten installiert hat.

Konsortium entscheidet sich für ersten Streckenabschnitt in Karlsruher Oststadt

Ostring und Südtangente gehören zum ersten Streckenabschnitt in Karlsruhe für das baden-württembergische Testfeld zum automatisierten und vernetzten Fahren.

Erste Baumaßnahmen für das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg

In der Karlsruher Oststadt werden an den ersten Kreuzungen die Ampelanlagen umgebaut.