News

Die neuesten Meldungen vom Testfeld Autonomes Fahren.

EVA-Shuttles im Testgebiet unterwegs

Autonome Minibusse fahren seit Februar im Karlsruher Stadtteil Weiherfeld-Dammerstock. Damit kommt das Projekt EVA-Shuttle vom Labor auf die Straße.

Datensätze aus dem Testfeld Open Source gestellt

Das Testfeld stellt Datensätze für die Verwendung in Forschung und Lehre sowie zur nicht-kommerziellen Nutzung Open Access zur Verfügung. Sie können im Download-Bereich der Website heruntergeladen werden.

Leistungskatalog ab sofort online verfügbar

Eine Übersicht und Beschreibungen der aktuellen Leistungen des Testfeldes können ab sofort über die Website abgerufen werden. Der Leistungskatalog wird kontinuierlich erweitert und online aktualisiert.

FZI-Forscher entwickeln autonomes Parkhaus-Management

Im Projekt SmartEPark wird eine flexible Kommunikation von Parkhaus-Infrastruktur mit Fahrzeugen angestrebt.

14 Monate autonomes Fahren: Minister zu Gast in Karlsruhe

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann informierte sich am 3. Juli vor Ort über aktuelle Projekte auf dem Testfeld.

 

Autonomes Fahren im Reallabor

Verkehrsminister Winfried Hermann informiert sich auf der BUGA über Aktivitäten in Heilbronn.

 

Vierte Verkehrstagung Baden-Württemberg: Delegation aus Zürich besucht Testfeld

Dieses Jahr fand die vierte Verkehrstagung Baden-Württemberg/Zürich in Karlsruhe statt. Auf Einladung des baden-württembergischen Ministers für Verkehr Winfried Hermann besuchten die Teilnehmer das Testfeld Autonomes Fahren.

Drei autonome Minibusse für Karlsruhe

Hersteller Easymile erhält im Projekt EVA-Shuttle Zuschlag für Lieferung von drei elektrisch betriebenen Mini-Bussen.

Forschungen zum automatisierten Fahren: Japanische Delegation zu Gast

Hochrangige japanische Wirtschaftsvertreter besuchten Forschungszentrum Informatik (FZI) sowie Fraunhofer-Institut für Optronik.

Die Mobilitätswelt von morgen mitgestalten

Das Land Baden-Württemberg gestaltet mit dem „Strategiedialog Automobilwirtschaft“ die Transformation der Mobilität im Südwesten. Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, sich im Themenfeld „Gesellschaft und Mobilität“ aktiv in diesen Prozess einzubringen.