News

„Die Zukunft des ÖPNV wird autonom sein“

Als Betreiber des Testfeldes für autonomes Fahren beteiligt sich der Karlsruher Verkehrsverbund am Innovations-Wettbewerb für die Mobilität der Zukunft. Welche Chancen diese Technologie für den öffentlichen Nahverkehr bietet, erklärt KVV-Geschäftsführer Dr. Alexander Pischon.

Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe für das Projekt „EVA-Shuttle“

Mobilität für das Stadtquartier der Zukunft: Das Forschungsprojekt „EVA-Shuttle“, bei dem vernetzte und autonom fahrende Minibusse für ein neues ÖPNV-Angebot getestet werden sollen, ist mit dem NEO-Innovationspreis ausgezeichnet worden.

Erstes Resümee zum Strategiedialog Automobilwirtschaft BW

Ein Jahr nach dem Start des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW haben am 20.07.2018 die Beteiligten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft im Rahmen einer Veranstaltung in Stuttgart ein erstes Resümee gezogen. Dabei wurden unter anderem die Aktivitäten und Maßnahmen unter dem Dach des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW präsentiert.

Was ist das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg?

Am 3. Mai 2018 erfolgte die offizielle Inbetriebnahme des Testfelds Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW). Wie das Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg aufgebaut ist und was dort getestet werden kann, sehen Sie in diesem Beitrag.

Interaktive Karte

Das Fraunhofer-Institut hat die Ausrüstung des Testfeldes in einer interaktiven Karte visualisiert.

Arbeitspapier zur Mobilität der Zukunft vorgestellt

Das Verkehrsministerium hat in dem Arbeitspapier „Intelligente Mobilität der Zukunft: Digitalisierung in der Schlüsselrolle“ strategische Ziele und Maßnahmen für die Entwicklung und Umsetzung neuer, besserer Mobilitätskonzepte formuliert.

Runde der Autoländer zur Zukunft der Automobilwirtschaft

Auf Initiative von Ministerpräsident Winfried Kretschmann haben die Ministerpräsidenten der Autoländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ein gemeinsames Positionspapier zur Zukunft der Automobilwirtschaft verabschiedet.

Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren legt Bericht vor

Die von Bundesminister Alexander Dobrindt eingesetzte Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren hat ihren Bericht vorgelegt. Das Experten-Gremium unter Leitung des ehemaligen Bundesverfassungsrichters Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio hat darin Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsysteme entwickelt.

Landesregierung fördert Forschung auf dem Testfeld Autonomes Fahren mit 2,5 Millionen Euro

Wie können Kameras und Sensoren den plötzlich auf die Straße rollenden Ball spielender Kinder korrekt erfassen und Algorithmen das passende Fahrmanöver berechnen und ausführen, um einen Unfall zu vermeiden? Wie können die Angebote privater und öffentlicher Mobilitätsdienstleister über digitale Plattformen besser verzahnt und mit den Mobilitätsbedarfen abgestimmt werden, um den Verkehr nachhaltiger und umweltverträglicher zu gestalten? Zu diesen und ähnlichen Fragen fördern das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und das Ministerium für Verkehr mit dem gemeinsamen Forschungsförderprogramm „Smart Mobility“ transdisziplinäre Forschungsvorhaben zu grundlegenden oder anwendungsorientierten Fragen des automatisierten und vernetzten Fahrens.

Fahrerloses Fahren zum Sicherheitsgewinn für Mitarbeiter des Straßenbetriebsdienstes

Im Rahmen des Projekts „aFAS – Automatisch fahrerlos fahrendes Absicherungsfahrzeug für Arbeitsstellen auf Bundesautobahnen“ entwickelt ein Konsortium von acht Partnern aus Industrie, Forschung und Verwaltung einen Prototypen eines Absicherungsfahrzeugs, welches automatisiert mobilen Arbeitsstellen (Wanderbaustellen) auf dem Seitenstreifen einer Autobahn folgt und gegen den fließenden Verkehr absichert.